HONORAR

Architektenleistungen werden nach der HOAI, der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, abgerechnet.

Um Ihnen ein individuelles Angebot zu unterbreiten, benötigen wir ein paar Angaben zu Ihrem Bauvorhaben, denn die Honorarhöhe richtet sich nach der Art, der Schwierigkeit und der Grösse des Projektes. Nutzen Sie bitte unser Baukostenformular. Wir werden Ihnen umgehend die für Sie anfallenden Honorarkosten unverbindlich übermitteln.

Für kleinere Vorhaben oder Gutachten ist es oftmals sinnvoll einen Stundensatz zu vereinbaren.



DIE HOAI

>> Grundlagenermittlung, Leistungsphase (LPH) 1
Klärung der Aufgabenstellung, Beratung zum gesamten Leistungsbedarf, Formulieren von Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der Planung fachlich Beteiligter (bei individueller Planung)

>> Vorplanung, LPH 2
Analyse der Grundlagen, Abstimmen der ZielvorstellungenErarbeiten eines Planungskonzeptes einschließlich alternativer Lösungen nach gleichen Anforderungen mit zeichnerischer Darstellung und Bewertung, Klären und Erläutern der wesentlichen städtebaulichen, gestalterischen, funktionalen, technischen, bauphysikalischen, wirtschaftlichen, energiewirtschaftlichen und landschaftsökologischen Zusammenhänge, Vorgänge und Bedingungen, Vorverhandlung mit Behörden über die Genehmigungsfähigkeit

>>
Entwurfsplanung, LPH 3
Erstellung der kompletten Entwurfszeichnungen
Objektbeschreibung und Baubeschreibung, Erstellung einer Kostenberechnung nach DIN

>> Genehmigungsplanung, LPH 4
Erstellung der Genehmigungsplanung, Lieferung notwendiger Befreiungen oder Ausnahmen, Aufstellung der Berechnungen zur BGF, BRI, und GFZ, Wohnflächenberechnung nach II. BV, Lieferung aller Berechnungen für die WK-Hamburg

>> Ausführungsplanung, LPH 5
Durcharbeiten der Ergebnisse der LPH 3 und 4 unter Berücksichtigung städtebaulicher, gestalterischer, funktionaler, technischer, bauphysikalischer, wirtschaftlicher, energiewirtschaftlicher und landschaftsökologischer Anforderungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter, Darstellung des Objektes mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben

>> Vorbereitung der Vergabe, LPH 6
Ermitteln und Zusammenstellen von Mengen als Grundlage für das Aufstellen von Leistungsbeschreibungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter, Aufstellen von Leistungsbeschreibungen mit Leistungsverzeichnisssen nach Leistungsbereichen

>> Mitwirkung bei der Vergabe, LPH 7
Zusammenstellung der Verdingungsunterlagen für alle Leistungsbereiche, Einholen von Angeboten, Prüfen und Werten der Angebote, Verhandlung mit den Bietern, Kostenanschlag nach DIN 276, Mitwirkung bei der Auftragserteilung

>> Objektüberwachung, LPH 8
Überwachung der Ausführung des Objekts auf Übereinstimmung mit der Baugenehmigung oder Zustimmung, den Ausführungsplänen und den Leistungsbeschreibungen sowie mit den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften, Aufstellen und Überwachen eines Zeitplanes, Abnahme der Bauleistungen, Feststellung von Mängeln, Rechnungsprüfung

>> Objektbetreuung und Dokumentation, LPH 9
Objektbegehung zur Mängelfeststellung vor Ablauf der Verjährungsfristen der Gewährleistungsansprüche gegenüber den bauausführenden Unternehmen, Überwachung der Mängelbeseitigung, Dokumentation des Objektes